Was ist ein Reparaturcafé?

Ein defektes Gerät muss nicht gleich in den Abfall. Im Repair-Café helfen technikbegeistere Freiwillige mit handwerklichem Geschick den Besucherinnen und Besuchern dabei, Alltagsgegenstände wieder in Stand zu setzen: Kostenlos, ehrenamtlich, in der Freizeit.  

Ein Toaster, der streikt? Ein Radio, das rauscht? Ein Keyboard, das keinen Ton mehr von sich gibt? Häufig landen solche Geräte im Abfall, denn die Neuanschaffung ist meist günstiger als die Reparatur. Eine schwere Belastung für die Umwelt: Während die Abfallmenge steigt, gehen wertvolle Rohstoffe für die Nutzung verloren.

Das Repair-Café ist die Alternative zum Wegwerfen. Durch fachgerechte Instandsetzung erweitern wir die Nutzungsdauer von Alltagsgeräten und verlängern den Materialzyklus. Die Reparatur reduziert Abfälle, schont die Umwelt – und entlastet zugleich Ihren Geldbeutel.

Dabei geht nicht nur um handwerkliche Arbeit, sondern auch um den nachbarschaftlichen Austausch, die gegenseitige Unterstützung und das Gespräch bei Kaffee, Tee und andere Getränken. Jeder kann etwas einbringen, jeder kann Erfahrung weitergeben: Das Repair-Café ist ein Dialograum, um Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber Materialien und Gebrauchsgegenständen neu zu entdecken.



Suche